Entgraten ist nicht gleich Entgraten. Und je kleiner das Bauteil und je empfindlicher der Werkstoff, desto feiner muss auch die Bürste zum Entgraten ausfallen. Aus diesem Grund bietet Hersteller Kullen-Koti eine sehr breit gefächerte Auswahl an Entgratbürsten für fast alle bekannten Aufgaben der Entgrattechnik an – von Kanten brechen bis gratfrei.

KULLEN-KOTI präsentiert auf der Deburring Expo 2017 innovative Entgratbürsten

Auf der diesjährigen Deburring Expo (10.-12.10.17) präsentiert das Unternehmen auf seinem Stand 405 in Halle 1 – unter anderem – zwei Gruppen von Bürsten, deren Domäne das Entgraten, Verrunden und Glätten besonders schwer zugänglicher Bereiche bei der Innenbearbeitung von Bauteilen und Baugruppen ist. Einerseits handelt es sich dabei um gedrehte Innenbürsten und andererseits um die sogenannten Alphahonbürsten. Beide Bürsten stehen in vielen verschiedenen Ausführungen zur Verfügung und können auf Wunsch kundenspezifisch ausgelegt oder optimiert werden.

Tief hinein in Bohrungen und Rohre

Innenbuerste gedreht zum Entgraten von Bohrungen
Innenbürste gedreht zum Entgraten von Bohrungen

Die gedrehten Innenbürsten von Kullen-Koti sind prinzipiell zweiteilig konstruiert. Sie bestehen aus einem aus Stahldraht (VA) gedrehten Stiel, in dessen vorderem Bereich das Besatzmaterial aus Metalldraht, Kunststoff oder Schleifnylon verdrillt ist. Serienmäßig liegen die Bürstenlängen hier bei 100 bis 125 mm und die Standard-Durchmesser variieren je nach Besatzwerkstoff und Anwendung zwischen 2,5 und 45 mm. Der Durchmessser der verwendeten Drähte richtet sich dabei nach der Aufgabenstellung – sie können bis zu 0,06 mm dünn sein und ihr abrasiver Bereich kann mit Körnungen bis zur Korngröße 1.000 besetzt werden!

Zu den Hauptaufgaben der gedrehten Innenbürsten von Kullen-Koti gehören das Entgraten und die Nachbearbeitung von Bohrungen und Innengewinden, das Entgraten und Verrunden von Kanten an O-Ring-Einstichen, Querbohrungen und anderen Verschneidungen sowie auch das Entgraten, Reinigen, Entrosten und Entzundern von Rohren. Da sich die Querschnitte der Besätze zylindrisch, konisch und sogar gestuft ausführen lassen, kann Kullen-Koti jede Innenbürste perfekt auf die Geometrie des Werkstücks und den konkreten Einsatzfall abstimmen. Auch die Schäfte zum Einspannen können kunden- und anwendungsspezifisch angepasst werden – beispielsweise zylindrisch oder mit Gewinden. Das optimale Einspannen sichert den gleichmäßigen Rundlauf der Bürsten.

Alphahonbuersten zum Entgraten
Alphahonbuersten zum Entgraten von konischen und ovalen Bohrungen

Neben den gedrehten Innenbürsten werden auch die Alphahonbürsten von Kullen-Koti für viele anspruchsvolle Entgrataufgaben eingesetzt. Mit diesem elastischen Werkzeug und seinem abrasiven Besatz mit in Kunstharz eingebundenen Schleifmittel-Kügelchen (Anderlon) an den Borstenspitzen lassen sich beispielsweise beim Entgraten von Einstichen, Kanten, Kanälen, Nuten und Bohrungen in Stahl, Guss, Aluminium und Buntmetallen exzellente Ergebnisse erzielen. Insbesondere eignen sich die Alphahonbürsten von Kullen-Koti sehr gut zum präzisen Bearbeiten konischer und ovaler Bohrungen. Eines ihrer großen Automotive-Einsatzgebiete ist zudem die Feinbearbeitung der Laufflächen von Zylinder- und Kolbenbohrungen. Dabei geht es vorwiegend um die Optimierung der Oberflächen zur Verbesserung der Schmierfilmhaftung und zur Erhöhung des Traganteils – im Fachjargon „Plateauhonen“ genannt.

Immer gleiche Qualität

Das besondere Qualitätsmerkmal der Alphahonbürsten von Kullen-Koti ist ihr hochwertiger Besatz aus Anderlon-Schleifkugeln. Dabei handelt es sich um einen Werkstoffverbund aus einem polymeren Grundmaterial und Schleifkörnern aus Siliziumcarbid (oder Aluminiumoxid), der einen charakteristischen Vorteil bietet: Seine abrasive Wirkung bleibt stets gleich stark, da beim prozessbedingten Abrieb des Kunststoffs immer wieder frisches Schleifkorn „nachrückt“. Auf diese Weise lassen sich sehr homogene Entgratergebnisse erzielen und die Bearbeitungsqualität bleibt über die gesamte Standzeit der Bürste hinweg kontinuierlich gleich. Darüber hinaus lässt sich nicht nur der Werkstoffverbund, sondern auch die Größe des Schleifkorns variieren und der entgrattechnischen Aufgabenstellung anpassen. Serienmäßig bietet Kullen-Koti seine Alphahonbürsten in zahlreichen verschiedenen Standardlängen und -durchmessern an. Aber wie bei fast allen anderen Werkzeugbüsten des Unternehmens gilt auch hier: Anwendungs- und kundenspezifische Varianten lassen sich jederzeit realisieren.

Auf der Deburring Expo zeigt Kullen-Koti nicht nur zahlreiche weitere Bürstenlösungen für das manuelle und maschinelle Entgraten, sondern informiert auf seinem Stand 405 in Halle 1 auch über entscheidenden Kriterien für die richtige Bürstenauswahl. Außerdem erfahren die Besucher Wissenswertes zu den aktuellen Trends in der industriellen Entgrattechnik – zum Beispiel zum Thema robotergestützes Entgraten.

Welche Bürste zum Entgraten für Ihre Anwendung am besten geeignet ist, erfahren Sie unter Tel. (+49) 07121 142-0, Fax (+49) 07121 142-260 E-Mail post@kullen.de und über unseren Aussendienst.

Gerne beantworten wir Ihre Fragen rundum das Thema Entgraten. Nutzen Sie dafür einfach unser nachfolgendes Anfrageformular.




-

Weitere Informationen:

Kullen-Koti-Produktberater

Lebensdauer bei Technischen Bürsten erhöhen

Auslegung Walzenbürste

Antistatik-Bürsten für bessere Produktivität und Qualität

KULLEN-KOTI Produktkatalog

Entgraten mit Innenbürsten